Energiearbeit - Yamura


Yamura Heilenergie
– Was sie ist, was sie bedeutet und wie sie wirkt

 

Bedeutung

Y - der Schlüssel zur geistigen Welt

A – die Liebe

MU – auf die Erde bringen

RA – in die höhere Frequenz der Liebe bringen

 

Yamura ist eine unglaublich starke Heilenergie. Im Vergleich zu Reiki, was vielen bekannter ist als Yamura, wirkt die Yamura Heilendenergie 5-mal so stark. Man kann sehr schnell die Erfolge spüren und sehen.

 

Was sie bewirkt

 

Durch die Yamura wird die Aura umhüllt und vor negativen Einflüssen geschützt. Das bedeutet „Energievampiere“ haben es zukünftig sehr schwer. Es fällt dann auch viel leichter sich abzugrenzen. Man erhöht sein Bewusstsein, ja sogar ein regelrechter Sprung findet statt. Die spirituelle Seite wird unterstützt und man erhält mehr Power. Vieles wird einem klarer, man bekommt mehr Mut und Vertrauen. Yamura ist eine wundervolle Energie die sehr umfangreich ist und sehr individuell. Es werden auch die Chakren wieder ins Gleichgewicht gebracht und die Energie fließt in jede einzelne Zelle genau da hin, wo sie gebraucht wird. Es wird auch die Selbstheilungskraft durch sie gestärkt. Man fühlt sich einfach wunderbar mit ihr.

 

Wie sie wirkt

 

Da die Yamura aus ganzem Herzen kommt, kann sie auch nur an Menschen weiter gegeben werden die mit dem Herzen arbeiten. Das bedeutet, dass die geistige Welt um Erlaubnis gefragt wird ob die Energie zu der Person versendet oder eingeweiht werden darf die anfragt.

Es gibt verschiedene Bewusstseinsstufen der Yamura. Es kann eine Heilsitzung stattfinden. Es wird dann die Energie zum Empfänger versendet. Dieser trägt dann die Energie für etwa zwei Wochen bei sich.

Ist das zu wenig, so kann auch in die Yamura Eingeweiht werden.

 

Der erste Schritt ist die Priesterweihe. Hat man diese erhalten, kann man jederzeit für sich die Yamura verwenden und ist befähigt sie auch weiter zu geben und Heilsitzungen sowohl direkt als auch in die Ferne versenden.

Der nächste Schritt ist die Meisterweihe. Hier bekommt man nochmal einen sehr großen Bewusstseinsschub. Hat man die Meisterweihe erhalten gilt wieder, dass man die Energie jederzeit für sich und andere einsetzten kann. Die Energie wird noch viel stärker. Zudem ist man dann befähigt auch selbst Priester einzuweihen. Man darf dann auch lehren.

Der letzte Schritt ist die Großmeisterweihe. Diese kann nur durch Robert Amelian Radej erfolgen. Er ist der Schöpfer der Yamura Energie. Es gilt ebenfalls dasselbe wie bei der Meisterweihe. Zudem ist man nach der Großmeisterweihe befähigt auch Meister einzuweihen.

 

Wer nicht mit der Herzliebe arbeitet, bei dem wird auch die Yamura wirkungslos sein. Yamura kann NICHT missbräuchlich eingesetzt werden.

 

Ich selbst bin derzeit Yamura-Großmeisterin und biete sowohl die Behandlung mit Yamura an als auch die Einweihung zur Priesterin und zur Meisterin.

Bitte beachten. Alles obliegt der Eigenverantwortung und ersetzt in KEINEM Fall einen Arzt oder sonstige medizinische oder psychischen Maßnahmen.